Neues Arbeitsgebiet – Neues Wissen: Meine Weiterbildungen zur Arbeitsplatzevaluierung

Neues Arbeitsgebiet – Neues Wissen: Meine Weiterbildungen zur Arbeitsplatzevaluierung

03.06.2014

Auch wenn ich Arbeitspsychologin bin und aus dem Bereich Personalberatung komme ist das Thema „Evaluierung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz“ auch für mich neu. Und da eines meiner Mottos lautet „ WENN DANN G‘SCHEIT“, habe ich mich intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt, bevor es ans Eingemachte ging.

All jene, die es interessiert, finden im Folgenden eine kurze Zusammenfassung meiner Ausbildungen zu diesem Bereich:

Von 10/2013 bis 04/2014 absolvierte ich den Intensivlehrgang „Arbeitspsychologische Evaluierungen“ bei der GKPP – der Gesellschaft kritischer Psychologen & Psychologinnen in Wien.
Dieser Lehrgang, welcher einen guten Bogen zwischen Theorie und Praxis spannte, umfasste fünf Module:
– Arbeitsrecht für PsychologInnen
– Arbeitsplatzevaluierung psychischer Belastungen nach dem ArbeitnehmerInnenschutzgesetz
– Tools zur Evaluierung psychischer Belastungen
– Praxisbeispiele und Praxisanleitung zur Arbeitsplatzevaluierung psychischer Belastungen
– Auswertung und Präsentation der Arbeitsplatzevaluierung psychischer Belastungen

Im  März 2014 absolvierte ich die Ausbildung zur Sicherheitsvertrauenspersonbeim BFI – dem Berufsförderungsinstitut in der Steiermark. Da der ArbeitnehmerInnenschutz sehr eng mit der Arbeitsplatzevaluierung psychischer Belastungen verbunden ist, habe ich meinen Wissensstand auch diesbezüglich erweitert. Und viel Neues und Interessantes lernen dürfen.

An dieser Stelle auch gleich eine Information für kleinere Unternehmen: Laut ArbeitnehmerInnenschutzgesetz ist in Betrieben ab 10 MitarbeiterInnen die Funktion einer Sicherheitsvertrauensperson vorgeschrieben – um Arbeitsbedingungen und Gesundheitsschutz zu gewährleisten. Die genauen Informationen finden Sie HIER auf der Seite der Arbeitsinspektion. Und ich werde diesem Thema mal einen ganzen Blog Beitrag widmen.

Ebenfalls im März 2014 besuchte ich ein zweitägiges Fachseminar zum Thema „Einschulung in die Arbeits-Bewertungs-Skala  – ABS Gruppe“ welches von der AUVA – der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt in Graz veranstaltet wurde. Die Arbeits-Bewertungs-Skala (ABS) ist ein Instrument zur Evaluierung psychischer Belastungen welches von der  AUVA entwickelt wurde. Es handelt sich dabei um die moderierte und standardisierte Durchführung eines Gruppeninterviews.

Na dann: los geht’s …. Ich bin gerüstet für die Evaluierung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz.