Das MitarbeiterInnengespräch – Mehr als nur ein Standardinstrument in der Personalentwicklung

Das MitarbeiterInnengespräch – Mehr als nur ein Standardinstrument in der Personalentwicklung

19.12.2014

Das Erreichen der Unternehmensziele, die Verwirklichung von Visionen und die Umsetzung von Strategien sind in hohem Maße von der Unterstützung der MitarbeiterInnen abhängig. Die Prämisse dafür ist, die eigenen MitarbeiterInnen zu kennen, sie zu fördern und bestmöglich einzusetzen. All das ermöglicht ein strukturiertes Mitarbeitergespräch … Wenn es professionell durchgeführt wird … deshalb habe ich im Folgenden das Wichtigste zusammengefasst:

 

Grober Ablauf für die Einführung und Durchführung von Mitarbeitergesprächen:

 

Entwicklung des Instruments
– Zieldefinition des Mitarbeitergesprächs
– Entwicklung des Ablaufs und der entsprechenden Materialien (z.B. Gesprächsleitfaden)
– Planung und Vorbereitung von Unterstützungsmaßnahmen für Vorgesetzte
– Gestaltung des Kommunikationsprozesses

Training der Vorgesetzten und gegebenenfalls der MitarbeiterInnen
– Vorstellung des Instruments
– Vermittlung grundlegender Methoden zu Themen wie Gesprächsführung, Zielformulierung und das Geben von Feedback

Individuelle Vorbereitung von MitarbeiterInnen und Vorgesetzten
– Eine sorgsame Gesprächsvorbereitung von beiden Seiten, am besten mit Leitfäden, ist ausschlaggebend für den Erfolg des Mitarbeitergesprächs.

Durchführung des Mitarbeitergesprächs
– Im Rahmen des Gesprächs sollten sowohl ein Rückblick wie auch ein Ausblick stattfinden. Bezugnehmend auf die Themen: Arbeitsaufgabe, Mitarbeiterentwicklung und Zusammenarbeit.

Dokumentation der Ergebnisse
– Schriftliche Dokumentation der Gesprächsergebnisse

Evaluation des Instruments
– Evaluation des Instruments hinsichtlich der Bewährung in der Praxis
– Gegebenenfalls Ansatzmöglichkeiten zur Optimierung entwickeln

 

10 Tipps für erfolgreiche Mitarbeitergespräche:

 

– Bei der Einführung von Mitarbeitergesprächen auf die Kommunikationsstrategie sowie die wahrgenommene Unterstützung des Instruments durch die Führungsebene achten
– Mitarbeitergespräche sollen Feedback geben, motivieren und die Unternehmensziele klar machen
– Strukturierte Mitarbeitergespräch in regelmäßigen Abständen durchführen
– Das Mitarbeitergespräch muss mit der Unternehmenskultur kompatibel sein
– Vereinbarte Ziele sollten sowohl den Unternehmensanforderungen gerecht werden, als auch die Entwicklung des Mitarbeiters fördern
– MitarbeiterInnen genug Raum und Zeit einräumen, um die eigene Meinung zu äußern
– Nicht immer kann eine Einigung erzielt werden, aber auch unterschiedliche Standpunkte können nebeneinander festgehalten werden
– Auf einen freundlichen Abschied achten … auch wenn das Gespräch nicht konfliktfrei verlaufen ist
– Feedbackregeln einhalten
– Ziele „SMART“ formulieren –  d.h. Spezifisch, Messbar, Akzeptiert, Realistisch und Terminierbar

Auch kleineren Unternehmen rate ich, strukturierte und regelmäßige Mitarbeitergespräche einzuführen. Da es einen großen Unterschied macht, ob man mit seinen MitarbeiterInnen zwischen „Tür und Angel“ gewisse Themen bespricht oder den Inhalten wirklich Raum, Zeit und Struktur gibt.